Gaming without Flaming – Respekt & Toleranz im Internet
Geistes- & Sozialwissenschaften : Kommunikation

Bei Online-Spielen geht es manchmal hoch her - und zwar nicht nur im eigentlichen Spielgeschehen, sondern auch im begleitenden Chat. Wer beim Gaming keine gute Performance abliefert ist nämlich schnell heftigen Beschimpfungen - dem sogenannten "Flaming" - ausgesetzt.

Von den Mit- und Gegenspielern als "Noob" bezeichnet zu werden, ist dann noch harmlos, denn oft gehen die Kommentare richtig unter die Gürtellinie. Was anfangs nur Spaß war, wird schnell zum Mobbing. In diesem Tagesseminar wollen wir uns gemeinsam mit Euch Strategien überlegen, damit Respekt und Toleranz beim Gaming nicht verloren gehen und Ihr persönlichen Anfeindungen schnell und geschickt den Wind aus den Segeln nehmen könnt.. Und auch sonst gibt es hier wertvolle Tipps für ein entspanntes und faires Miteinander im Internet. Wie könnt Ihr zum Beispiel Abo-Fallen und unerwünschten In-App-Käufen aus dem Weg gehen? Oder was verbirgt sich hinter dem Begriff "Cyber-Grooming" und wie kann man sich davor schützen? Außerdem wollen wir Euch die Plattform JUUUPORT vorstellen, auf der Jugendliche bei Problemen im Internet kostenlos und unkompliziert Beratung und Unterstützung bekommen.

Information

ab 14 Jahre | Kurse auf dem Campus | Kooperationskurs | Kursgebühr: 5,00 €



  • freie Kursplätze
  • Warteliste
  • Kursbewerbung nicht möglich
Wintersemester
  • freie Kursplätze
Beginn29.10.2022 | Samstag | 10:00-13:00 Uhr

Kurs IDO4D-01907A
Kursdauer2 Termine
Termine29.10.2022,   05.11.2022